• deutsch
  • english

Google räumt auf

Es gibt wohl kaum eine Homepage, die so minimalistisch daherkommt, wie die von Google. Viele werden sich noch daran erinnern, wie angenehm puristisch die "neue Suchmaschine" dereinst auftrat, als sie ihren Siegeszug in Deutschland antrat. Wo man bis dato noch viele bunte Bilder und überladene Webseiten von Altavista, Fireball, Yahoo und anderen gewohnt war, gab es nun eine Seite, welche alleinig die Suche in den Vordergrund stellte und den User durch nichts anderes ablenkte.
Nun hat Google nach einigen Monaten des Experimentierens einen Weg gefunden, die ohnehin schon reduzierte Seite noch weiter einzudämpfen und dem Suchenden ab sofort nur noch vier Elemente einzublenden: den Google-Doodle, das Suchfenster, den Button für die normale Suche und den "Auf gut Glück"-Button. Wer also die Suche nicht vom Browserbutton ausführt, sondern über die Startseite von Google geht, kann sofort den Suchbegriff eingeben und mit Return bestätigen. Wer das alte Layout bevorzugt, bewegt einfach den Mauszeiger: dann werden die übrigen bekannten Elemente, wie Bildersuche, Maps oder Impressum langsam eingeblendet.



Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.