• deutsch
  • english

Internet wird drittstärkstes Werbemedium

Die Erfolgsstory der Online-Werbung geht weiter: ungeachtet der Wirtschafts- und Finanzkrise konnte der Online-Werbemarkt im vergangenen Jahr um 12% wachsen und lag somit bei insgesamt 4,1 Mrd. EUR. Diese Zahlen ermittelt eine Erhebung der Bruttowerbeinvestitionen durch den Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Mit diesem Ergebnis wurde die Prognose des OVK (10%) noch übertroffen; für dieses Jahr wird mit einem weiteren Wachstum gerechnet, die Brutto-Spendings in 2010 sollen um 14% zulegen.

Online-Werbung - bald schon die zweitstärkste Werbeform?

Online-Werbung - bald schon die zweitstärkste Werbeform?

Nach Fernsehen und Zeitungen ist das Internet mit einem Anteil von 16,5% am Werbemarkt damit bereits das drittstärkste Werbemedium und konnte die Publikumszeitschriften vom Siegertreppchen stoßen. Es ist davon auszugehen, dass das Web in den nächsten zwei bis drei Jahren auch noch an den Zeitungen vorbeiziehen wird, denn der Abstand beträgt keine fünf Prozent mehr (2005 waren es noch 20,6%).

Gerade im schwierigen Jahr 2009 konnte Online-Werbung unter Beweis stellen, dass sie vor allem über eine wichtige Charaktereigenschaft verfügt: Effizienz. Performance-Marketing wird aufgrund der Möglichkeiten zur Messung, zur Optimierung und zur kurzfristigen Reaktion in den nächsten Monaten noch weiter an Bedeutung gewinnen. Aufgrund der Möglichkeiten zur Steigerung des Markenwertes ist davon auszugehen, dass die Unternehmen in 2010 ihre Marken stärker online kommunizieren werden.

Schaut man sich die Werbemittelformen an, ist festzustellen, dass Bewegtbild nach wie vor stark im Trend ist – Formate wie Video-Ads werden immer beliebter. Aber auch Wallpaper haben bei den Buchungen deutlich zugenommen. (Vgl. hierzu auch einen Beitrag der InternetWorld.)

Die offizielle Pressemitteilung des BDVW findet man hier; den Online-Report für 2010/01 des OVK (als PDF-Download) an dieser Stelle.



Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.