• deutsch
  • english

Hey #121, u r 2 hot. c u @ the bar? #200 #Flitter

Sie verstehen nur Bahnhof? Dann haben Sie wahrscheinlich noch nie etwas von „Flitter-Partys“ gehört. „Flitter“ ist ein Wortspiel aus den Wörtern Flirten und Twitter und scheint der neue Flirt-Trend zu werden. Das kanadische Unternehmen FastLife hat am Vorabend des Valentinstags in Toronto, Vancouver, Montreal und Ottawa spezielle Events veranstaltet, auf denen mit nicht mehr als 140 Zeichen geflirtet werden sollte. Eingeladene Singles, die zwischen 21 und 39 Jahren waren und ihr eigenes Smartphone mitbrachten, haben am Eingang einen persönlichen #Hashtag in Form einer Nummer erhalten, wie es auch bei „normalen“ Single-Partys üblich ist.

Die Flitterer konnten sich dann auf der Party Nachrichten zuschicken, die allerdings nicht nur für den Empfänger zu sehen waren (wie es z. B. bei SMS-Partys der Fall ist), sondern die öffentlich auf einem großen Display angezeigt wurden. Anhand der persönlichen Nummer konnten die Gäste andere Flitterer ansprechen, wobei alle Tweets mit #Flitter enden mussten. (So entstehen übrigens Tweets wie solche in der Überschrift.)

Das geht doch auch spannender ...

Das geht doch auch spannender ...

FastLife ist ein auf Dating spezialisiertes Unternehmen, welches neben diesem Micro-Flirting hauptsächlich verschiedenste Formen des SpeedDatings anbietet. So werden SpeedDates im Fitness-Studio oder in Verbindung mit einer Weinprobe angeboten. Mit der Verknüpfung von Dating und Twitter möchte Justin Parfitt, der Gründer und CEO des Unternehmens den Menschen das Interagieren anhand ihrer mobilen Endgeräte und „das Flirten auf einem ganz anderen Level“ ermöglichen.

Außerhalb dieser Partys sind bereits Webseiten wie Flirt140.com oder 140Love.com entstanden, die ebenfalls eine Verknüpfung aus Twitter und Dating darstellen. Bei Flirt140 kann man nach Twitter-Dates anhand von Kriterien wie Alter, Geschlecht, Wohnort etc. suchen. 140Love schlägt Dating-Partner vor, die am besten zueinander passen, nachdem beide Twitterer entsprechende Fragen zu Alter, Geschlecht etc. beantwortet haben.

Bleibt am Ende die Frage: „Wer veranstaltet wohl die erste Flitter-Party in Deutschland?“

Quellen:

* Reuters.com
* Synch Blog
* CTV News
* CBC News



Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.