• deutsch
  • english

Deutscher Targeting-Dienstleister Wunderloop muss Insolvenz anmelden

Der deutsche Targeting-Anbieter Wunderloop hat überraschend Insolvenz angemeldet, so ist heute im Netzökonom-Blog der F.A.Z zu lesen. „Leider haben sich alte und neue Investoren nicht auf eine Zwischenfinanzierung einigen können. Daher hätten wir in vier Wochen nicht mehr alle Zahlungen leisten können", sagte der Vorstandsvorsitzende Torsten Ahlers der Zeitung. Es würden derzeit jedoch einige Gespräche mit interessierten Investoren geführt, und der Geschäftsbetrieb soll mit einem Insolvenzverwalter wie gehabt aufrechterhalten werden. Insgesamt 1,2 Millionen EUR fehlen für die Zwischenfinanzierung, welche die Altinvestoren nicht mehr aufbringen mochten.



Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.