• deutsch
  • english

AGOF Ranking grundlegend verändert

Die aktuellen internet facts zeigen ein völlig neues Bild im Ranking der Online-Angebote. Durch eine überarbeitete Bemessungsgrundlage erhöht sich bei fast allen Anbietern die Reichweite – was Einflüsse auf die Positionen im AGOF-Ranking hat.

Die Auswirkungen auf die klassische Mediaplanung sind enorm. Denn plötzlich befinden sich Vermarkter oder Webseiten, die aufgrund der AGOF-Rankings in Mediapläne aufgenommen wurden, nicht mehr im relevanten Bereich oder wurden durch (plötzlich) reichweitenstärkere oder affinere Seiten verdrängt. Ob nun zu erwarten ist, dass bestehende Mediapläne angepasst werden, um diese Veränderungen zu berücksichtigen?

Hoch und runter - neue Bewertungskriterien sorgen für Bewegung im Ranking

Diese AGOF-Rankings spielen für eine Performance-Agentur nur eine untergeordnete Rolle, da sie nicht die Grundlage der Mediaplanung sind. In den Planungen performance-orientierter Kampagnen bewegt man sich weniger in vordefinierten Umfeldern. Vielmehr stehen andere Parameter (Klicks, Leads, Sales …) und Targeting-Kriterien im Vordergrund. Zum Erreichen dieser Zielgrößen sind keine vordefinierten Umfelder entscheidend, sondern diejenigen, in denen diese Ziele tatsächlich erreicht werden können. Die Optimierungen der Kampagnen werden, basierend auf den Kampagnenergebnissen, auf die Platzierungen ausgerichtet, welche die besten Leistungswerte vorweisen können. Nicht selten werden gute Ergebnisse in Umfeldern erreicht, die in der klassischen Mediaplanung keine Berücksichtigung gefunden hätten, da sie auf den ersten Blick nicht zur Marke, zum Produkt oder zur Zielgruppe passen.

Dieser Ansatz führt möglicherweise auch zu Erkenntnissen über die tatsächliche Zielgruppe, sofern diese von der vordefinierten abweichen sollte. Nicht selten macht es z. B. Sinn bei Männerprodukten eher die Frauen als Käufer anzusprechen. 😉



1 Kommentar

  1. […] Sinn machen kann Frauen im Rahmen der Werbekampagne anzusprechen haben wir bereits hier und dort erläutert. Immerhin 70 bis 80% aller Kaufentscheidungen werden von Frauen getroffen oder […]


Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.