• deutsch
  • english

Neue Google-Funktion: Echtzeitsuche

Im Juli 2009 hat Google die News-Funktion vorgestellt. Bei der Eingabe von Begriffen ins Suchfeld sind relevante Neuigkeiten in Echtzeit erschienen. Diese Funktion wurde im Rahmen der Umstrukturierung der Google-Startseite links in das Menü übernommen und ist dort unter „News“ zu finden.

Seit gestern ist dort jetzt eine Weiterentwicklung dieser Funktion online, die es ermöglicht, Ergebnisse in Echtzeit zu liefern. In dem Menü links des Suchfeldes findet man unter „mehr“ nun die Option „Statusupdates“.

Die neuen Statusupdates liefern noch aktuellere Suchergebnisse

Zur Anfrage nach relevanten Suchbegriffen erscheinen hierbei Meldungen via Twitter, Facebook und FriendFeed in Echtzeit. Man hat die Möglichkeit, diese nach geographischer Relevanz zu sortieren und so nach länderbezogenen Neuigkeiten zu differenzieren. In Zukunft soll diese Unterscheidung laut Google auch nach Städten möglich sein. Des Weiteren ist es möglich, Konversationen besser zu verfolgen. Es werden z. B. Tweets chronologisch angeordnet, wodurch sie leichter nachvollziehbar werden. Außerdem kann man sich über Google Alerts direkt per E-Mail "Updates“ in Echtzeit zusenden lassen.

Der Vorteil dieser Funktion in Bezug auf Online-Marketing ist die Möglichkeit, "real time" Reaktionen, z. B. zu Produktneuerscheinungen oder viralen Marketingkampagnen, von Internet-Usern zu erfassen.

Hier findet man das offizielle Demo-Video von Google.

Und hier geht es direkt zur Echtzeit-Funktion.



1 Kommentar

  1. […] schon am 27. August beschrieben, hat Google mit “Instant” die Echtzeitsuche eingeführt. Diese Funktion […]


Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.