• deutsch
  • english

Google Vorschau – jetzt auch für Anzeigen

Im Herbst letzten Jahres hat Google die Vorschau-Funktion für natürliche Suchergebnisse eingeführt. User können sich (über das rechts neben der Überschrift befindliche Lupe-Symbol) den Inhalt einer Seite bereits auf der Suchergebnisseite ansehen, ganz ohne Klick. Die Suchmaschine möchte ihren Usern dabei helfen, Webseiten einfacher miteinander zu vergleichen und die für sie relevanten Inhalte schneller zu finden. Das Blättern in einer Zeitschrift soll nachempfunden werden.

Die Google Vorschau steht ab sofort über Google.com auch für Anzeigen zur Verfügung und soll in den nächsten Wochen weiter ausgerollt werden.

Google Anzeigen - jetzt mit Vorschau

Google Anzeigen - jetzt mit Vorschau

Der sich für Werbetreibende hierdurch ergebende Vorteil ist klar: Da sich User bereits vor dem Klick ein Bild davon machen, ob die Zielseite für sie passend ist oder nicht, sparen sich Advertiser Kosten für nicht qualifizierte Klicks. Zudem fallen keine zusätzliche Kosten für die Vorschau an. Durch den direkten Vergleich gewinnt eine Zielseite, die den Bedürfnissen der User Rechnung trägt, weiter an Bedeutung. Die Optimierung der Zielseite sowie Landingpage-Tests sind also weiterhin wichtig für den Erfolg.

Die neue Funktion soll sich vorerst nicht auf den Qualitätsfaktor auswirken und beeinflusst daher auch nicht die CPC-Höhe der Keywords. Die Vorschaufunktion ist Bestandteil des AdWord-Systems und kann nicht deaktiviert werden. Sie gilt für alle Google-Ergebnisse, bezahlt wie unbezahlt.

Ob und wie sich die neue Funktion auf das Klickverhalten der User und die Performance von AdWords-Kampagnen auswirkt, werden wir beobachten und unsere Leser auf dem Laufenden halten.



Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.