• deutsch
  • english

Fünf Tipps zur Auswahl einer Conversion-Agentur

Conversion-Optimierung ist besonders effektiv, wenn sich eine spezialisierte Conversion-Agentur exklusiv darum kümmern kann, Ihre Conversion-Rate zu steigern. Allerdings ist nicht jeder Anbieter ein guter Partner. Deshalb sollten Sie sich im Voraus über den einen oder anderen Punkt Gedanken machen, bevor Sie sich endgültig für eine Zusammenarbeit entscheiden – nutzen Sie unsere fünf Ratschläge, um die richtige Agentur zu finden!

Qual der Wahl: Welche Agentur ist am geeignetsten?

Qual der Wahl: Welche Agentur ist am geeignetsten?

1. Prüfen Sie, ob auch wirklich Experten am Werk sind

Eine gute Agentur kann unabhängige Zertifizierungen vorweisen, die ihr Branchenexpertise und Seriosität bescheinigen. So gibt es zum Beispiel das Zertifikat Google Conversion Professional, ein Gütesiegel für Website-Optimierung, welches den Träger als anerkannten Experten ausweist.  In Deutschland besitzen nur wenige Online-Marketing-Agenturen diese unabhängige Zertifizierung. Anwärter müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen und eine umfassende Prüfung durchlaufen. Das Programm richtet sich an Spezialisten, die sich schon länger mit diesem Thema auseinandersetzen und Erfahrung darin haben, Webseitenbetreibern zu helfen, die Erfolgsquote bei der Umwandlung von Besuchern zu Käufern zu steigern. Google Conversion Professionals wissen, worauf es bei einer Webseite ankommt und an welchen Stellschrauben sie drehen müssen, um eine ganzheitliche Optimierung durchzuführen. Damit kann der Kunde aus der Masse von Anbietern die Experten für eine erfolgreiche Optimierung erkennen.

Neben der unabhängigen Zertifizierung sollte Ihre Conversion-Agentur anerkannte Spezialisten beschäftigen. Gibt es bereits von dem einen oder anderen Mitarbeiter Publikationen zum Thema Conversion-Optimierung, so ist das ein gutes Zeichen dafür, dass man von einem Experten betreut wird, der sich auch außerhalb seines Unternehmens für das Thema engagiert.

Ein weiterer wichtiger Indikator für eine gute Agentur sind namhafte Referenzen, die ein fester Bestandteil der Entscheidungsgrundlage bilden sollten. Hierbei handelt es sich keinesfalls nur um Name-Dropping, denn anhand der Webseiten lässt sich die Qualität der Arbeit first-hand begutachten.

Darüber hinaus sollte der präferierte Partner ein tiefgreifendes Verständnis für die enge Verzahnung im Online-Bereich besitzen und themenrelevantes Wissen in Bereichen wie SEA, SEO und Display-Marketing vorweisen können, um eine umfassende Beratung gewährleisten zu können. Deshalb ist die enge Kooperation mit anderen Teilbereichen des Online-Marketings ein hervorragender Indikator für einen geeigneten Conversion-Partner und trennt in der Agenturlandschaft die Spreu vom Weizen.

2. Vereinbaren Sie ein Erfolgshonorar

Mit einem seriösen Partner lässt sich ein zum Großteil erfolgsabhängiges Honorar vereinbaren. Das bedeutet, dass die Conversion-Agentur lediglich für eine erfolgreiche Optimierung entlohnt wird. Richtwert ist hierbei natürlich eine gesteigerte Conversion-Rate. Dabei ist es wichtig, dass die Veränderung der Conversion-Rate im Splittraffic-Verfahren gemessen wird, da nur so die Veränderung der Conversion-Rate ohne externe Einflüsse und saisonale Schwankungen analysiert werden kann.

Gute Conversion-Agenturen legen darauf Wert, ihren Kunden eine Erfolgsgarantie zu geben, da eine Optimierung ohne messbare Ergebnisse ihre Daseinsberechtigung verliert. Deshalb sollten Sie bei der Wahl Ihrer Agentur darauf achten, dass der Erfolg bis zu einem gewissen Grad im Vorfeld zugesichert wird. Außerdem sollten, unabhängig vom Honorar, sämtliche angebotenen Leistungen abgedeckt sein. Dazu gehört die Übertragung der Nutzungsrechte an den Testvarianten, ein Standard, den jede seriöse Agentur bieten kann.

3. Professionelle Testing-Tools sind Trumpf

Nur wer die richtigen Testing-Tools benutzt, kann eine erfolgreiche Conversion-Optimierung umsetzen. Deshalb ist neben professioneller Expertise die entsprechende technische Ausstattung das A und O.

Bevor Sie sich für eine Agentur entscheiden, sollten Sie deshalb abklären, ob der Conversion-Spezialist Tools von unabhängigen Softwareanbietern nutzt und ob diese Werkzeuge unterschiedliche Szenarien abbilden können. Optimal ist eine Zertifizierung für die eingesetzten Testing-Tools.

Es sollte im Vorfeld eruiert werden, ob die Testdaten in Echtzeit verfügbar sind und ob eine Analyse hinsichtlich Besucher-Segmente (beispielsweise nach Traffic-Quellen) möglich ist.

Fehlende individuelle Implementierungsanleitung und -support sind Anzeichen für eine Agentur mit niedrigem Qualitätsanspruch. Wichtig ist auch, dass Sie selbst Zugriff auf die Messdaten im Testing-Tool haben und dass die Agentur einen Integrationsansatz anbietet, bei dem es zu keinerlei Änderungen an den eigenen Webseiten kommt. Des Weiteren sollte gewährleistet sein, dass Micro-Conversions sowie Warenkorbwerte gemessen werden können.

4. Achten Sie auf Full-Service-Angebote

Conversion-Optimierung ist dann besonders erfolgreich, wenn die Agentur wirklich alle notwendigen Leistungen erbringen und übernehmen kann. Dazu gehören etliche Dienstleistungen:

  • umfangreiche Analyse der zu optimierenden Seiten sowie derer der Wettbewerber
  • Erstellung eines schlüssigen Testkonzepts
  • detaillierte Konzeption der Testvarianten
  • Grafikdesign
  • HTML-Umsetzung inklusive notwendiger Integration in bestehende technische Prozesse (Datenübergabe, Tracking etc.)
  • Konzeption zur Integration der Testing-Software
  • Einrichten von Tests und Durchführung der Auswertung
  • umfassendes Hosting von Testinhalten und-varianten
  • enge Zusammenarbeit mit allen Disziplinen des Online-Marketings
  • hochverfügbares Hosting auf eigenen Servern

Vertrauenswürdige Agenturen beschäftigen für dieses umfangreiche Angebot feste Mitarbeiter, die für die Analyse, das Testkonzept sowie die Auswertung der Testergebnisse verantwortlich sind. Auch für die Bedienung der Testing-Tools sollten Festangestellte zur Verfügung stehen. Damit Veränderungen zeitnah umgesetzt werden, sollte der Conversion-Partner darüber hinaus eine eigene Grafik- und Technikabteilung im Haus zu haben.

5. Der persönliche Kontakt ist wichtig

Bei einer Conversion-Optimierung ist ein dedizierter Ansprechpartner für eine umfassende Betreuung unerlässlich. Dem Kunden sollte immer die Möglichkeit gegeben werden, sich mit Fragen und Unsicherheiten an den jeweiligen Experten zu wenden. Zum Standardangebot einer zuverlässigen Agentur gehört zudem ein wöchentliches Reporting zum aktuellen Zwischenstand, welches einmal pro Woche in einer Telefonkonferenz en détail besprochen wird.

Bonus: Achten Sie auch auf die Rahmenbedingungen!

Neben diesen fünf Richtlinien gibt es weitere Anhaltspunkte, an denen sich eine gute Agentur erkennen lässt:

Der erhebliche Arbeitsaufwand macht eine bestimmte Anzahl von festangestellten Mitarbeitern notwendig. Achten Sie deshalb darauf, wie viele Experten in der Agentur zur Verfügung stehen.

Um das Performance-Honorar erreichen zu können, ist eine gewisse Vorfinanzierung für das Projekt durch die Agentur notwendig. Deshalb muss eine Conversion-Agentur über entsprechende finanzielle Ressourcen verfügen, nach denen Sie sich im Voraus erkundigen sollten. Einer Agentur, der das Geld ausgeht, bevor der Optimierungserfolg erreicht wurde, ist mit Sicherheit keine gute Wahl. Wenn eine Agentur ohne besonderen Grund Vorkasse verlangt: Finger weg.

Informieren Sie sich stets auch, ob die Conversion-Agentur hauptsächlich von einigen wenigen oder sogar einem einzigen Kunden wirtschaftlich abhängig ist. Das Risiko ist groß, dass eine solche Agentur nicht lange überlebt. Und last but not least: Achten Sie darauf, dass ihr zukünftiger Partner Verlässlichkeit nicht nur ausstrahlt, sondern das auch in all seinen Handlungen beweist.

Ein praktisches Hilfsmittel für die Auswahl der geeigneten Conversion-Agentur stellen wir Ihnen gern in Form unserer Checkliste zur Verfügung: Checkliste Conversion Partner.



2 Kommentare

  1. Marko Tolle sagt:

    Danke für die ehrliche Meinung! Aber was ist an einem objektiven(!) Artikel über die Auswahl einer geeigneten Agentur eigentlich verwerflich? Sicherlich – wer diese Tipps beherzigt, wird uns wohl in die engere Auswahl als Dienstleister mit einbeziehen. Aber eben auch eine Reihe anderer Agenturen, denen wir uns gerne stellen. Letzten Endes entscheidet sich ganz individuell, welcher Anbieter für genau diese Anforderungen die beste Lösung im Angebot hat.

  2. Shopbetreiber sagt:

    lustig, wenn eine Conversion Agentur schreibt wie man die richtige Conversion Agentur findet. Ein lächerlicher Artikel!


Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.