• deutsch
  • english

Neu bei Google-Anzeigen: Direkt-Verlinkung aus dem Text

Bereits seit 2009 können sogenannte Sitelinks (ergänzende Links einer Anzeige) in die Google AdWords-Anzeigen integriert werden. Links, welche den User direkt auf relevante Bereiche der Webseite leiten sollen, werden ein- oder zweizeilig unterhalb der Anzeige angezeigt. Nun testet Google mit eingebetteten "Ad Sitelinks" eine Erweiterung für diese Funktion. Diese Links erscheinen nicht mehr unterhalb der Anzeige, sondern verlinken direkt aus dem Text heraus. Das Ganze sieht wie folgt aus:

Ad Sitelinks

Ad Sitelinks im Beispiel

Befinden sich die für die Sitelinks relevanten Begriffe im Text, wird ihnen automatisch der passenden Sitelink zugeordnet. Eine Garantie für die Auslieferung in diesem Format gibt es nicht. Zudem wird aktuell nur ein geringer Anteil des Traffics in dieser Form ausgeliefert. Das mögliche Umschreiben der Adtexte könnte sich aber dennoch lohnen. Denn das Format ist neu, selten und aufmerksamkeitsstark, entsprechend positiv dürften die Auswirkungen auf die Klickrate sein. Um die Auslieferungswahrscheinlichkeit zu erhöhen, sollte man die relevanten Sitelink-Begriffe in Anzeigentexten, die auf Top-Positionen ausgeliefert werden – denn nur hier funktionieren die eingebetteten Sitelinks –, platzieren. Zudem müssen die Kampagnen für Ad Sitelinks aktiviert sein. Infos über die Aktivierung der Sitelinks bietet Google hier an.

Die eingebetteten Sitelinks sollen für alle Märkte zur Verfügung stehen. Vorerst jedoch ohne China, Japan und Korea. Eine Opt-out Möglichkeit für die neue Funktion steht nicht zur Verfügung.



Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.