• deutsch
  • english

Neue Statistiken bei Google Adwords

Auf vielfachen Wunsch wird Google in Kürze neue Statistiken in die AdWords-Konten integrieren. Bisher gab es diese lediglich auf Kampagnenebene: die für die Performance relevanten Statistiken zum Thema verlorene Impressionen. Nun hat Google gleich mehrere Neuigkeiten bekanntgegeben.

Das Novum bei Google: Statistiken zu Anzeigengruppen

Das Novum bei Google: Statistiken zu Anzeigengruppen

Zu den jüngsten Meldungen des Internetriesen gehört, dass Statistiken bald auch auf der Ebene von Anzeigengruppen verfügbar sein werden. Dies ist insofern hilfreich, als oft nur wenige Anzeigengruppen mit sehr hohem Traffic oder eine Handvoll Keywords einen Verlust an Impressionen verursachen. Durch die Einführung der Statistiken wird es in Zukunft wesentlich leichter, diese Anzeigengruppen oder Keywords zu identifizieren.

Dem Konto werden auf Anzeigengruppenebene folgende Kategorien hinzugefügt:

- Anteil an möglichen Impressionen: Es wird angezeigt, wie viel Prozent an möglichen Impressionen erreicht wurden.

- Anteil an verlorenen Impressionen aufgrund des Anzeigenrangs: Diese Statistik erscheint nur dann, wenn im untersuchten Zeitraum keine Budgetbeschränkung vorlag und die Anzeigen immer ausgeliefert wurden.

- Anteil an möglichen Impressionen: Beschreibt den Anteil an Impressionen bei genauer Eingabe der gebuchten Keywords.

Daneben sollen auch die Algorithmen zur Erstellung der Statistiken auf Kampagnenebene verbessert werden. Wie genau die Zahlen tatsächlich sind, wird sich noch herausstellen. Allerdings ist zu beachten, dass nach der Umstellung nur Daten ab Mai 2011 angezeigt werden. Wer ältere Zahlen benötigt, sollte unbedingt zu allen wichtigen Daten Berichte erstellen und diese speichern.

Die durch die Statistiken zusätzlich zur Verfügung gestellten Informationen werden bei der Optimierung von Kampagnen helfen. Auf diese Weise wird es einfacher, aus begrenzten Budgets das Maximum an relevanten Klicks herauszuholen. Die Änderungen sollen weltweit am 30. Januar 2012 eingeführt werden.



Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.