• deutsch
  • english

Die unaufhaltsame Trendwelle: Neue Studie zum Thema Local Search

Die lokale Suche wird immer wichtiger. Vor allem in Verbindung mit der Anwendung von Tablets und mobilen Endgeräten ist diese Entwicklung deutlich spürbar. Dies bestätigt nun auch die aktuelle Nutzerstudie „LocalSearchUsage 2012“. In dieser von ComScore, 15 Miles und Localeze gemeinschaftlich durchgeführten Arbeit wurden ComScore-Daten um Umfrageergebnisse erweitert. Insgesamt wurden 4.000 US-Bürger nach ihren Erwartungen, Absichten und ihrem Verhalten in Bezug auf die lokale Suche befragt. Im Folgenden nun ein kleiner Einblick in die Studienergebnisse.

 

Local Search - ein Trend, der nicht aufzuhalten ist

Local Search - ein Trend, der nicht aufzuhalten ist

Die Ergebnisse wurden in drei Bereiche gegliedert: “Branchenverzeichnisse”, “Lokale Suchportale” und “Allgemeine Suchportale”. Insgesamt suchen mehr als die Hälfte (58 Prozent) der befragten Personen mindestens einmal pro Woche lokal, davon circa zehn Prozent sogar täglich. Die prozentuale Verteilung der Suchhäufigkeit, auch in Bezug auf das verwendete Endgerät, veranschaulicht folgende Grafik:

 

Häufigkeit lokaler Suchen in Prozent

Häufigkeit lokaler Suchen in Prozent

Am häufigsten nutzen Tablet-User die lokale Suche; 43 Prozent von ihnen nehmen diesen Dienst mehrmals pro Woche in Anspruch. Bei Mobilfunknutzern sind es lediglich 27 Prozent. Allerdings wird das Mobiltelefon erwartungsgemäß als bevorzugtes Device zur Hand genommen, wenn unterwegs Informationen benötigt werden.

Die Erhebung kam des Weiteren zu dem Ergebnis, dass 58 Prozent aller lokal suchender Mobile-Nutzer - egal ob mit Smartphone (72 Prozent) oder Tablet (86 Prozent) viel eher dazu bereit sind, direkt im Anschluss an ihre Suche den Einkauf zu tätigen.Wenig überraschend sind auch die Erwartungen der Befragten, die sie an Branchensuchen stellen. Hier legen 58 bis 72 Prozent der Nutzer vor allem Wert auf Telefonnummer, Adresse und Angabe zu den Öffnungszeiten.

Darüber hinaus werden ein Link zur Firmen-Website, Standortinformationen, Anfahrtsbeschreibungen und Entfernungsangaben erwartet. Von besonderer Bedeutung ist den Befragten neben Online-Sonderangeboten (30 bis 40 Prozent) auch die Meinung anderer Kunden. Ein Drittel erwartet sogar, diese grundsätzlich bei einer Suchanfrage zu finden. Für 2011 gaben 63 Prozent der Verbraucher an, einen lokalen Anbieter eher zu kontaktieren, wenn Informationen auf einer Social Media-Plattform verfügbar sind.

Obwohl der deutsche dem US-Markt immer etwas hinterher hinkt, sollten Werbetreibende hierzulande rechtzeitig auf die Studienerkenntnisse eingehen, denn auch diesseits des großen Teichs nimmt die lokale Suche einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Es empfiehlt sich deshalb sehr, Webseiten für den mobilen Bereich „fit“ zu machen, um Usern ein einfaches Navigieren zu ermöglichen und ihnen dabei alle nötigen Informationen bereitzustellen. Zudem sollten Google Maps-Einträge genutzt und Brancheneinträge regelmäßig gepflegt werden. Auch das Sammeln von Kundenbewertungen, die in Google-Anzeigen auftauchen, lohnt sich immer mehr. Hinzu kommt das Sammeln und die Pflege von Google +1-Einträgen, die den sozialen Charakter der Anzeigen noch verstärken.



Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.