• deutsch
  • english

Niederländisches Parlament verabschiedet neues Telekommunikationsgesetz

Die 2. Kammer des niederländischen Parlaments hat vorgestern einem neuen Entwurf zum Telekommunikationsgesetz zugestimmt. Als erstes Land der Welt möchte es damit die sogenannte Netzneutralität gewährleisten. So soll unter anderem die Blockierung von Online-Diensten - wie Instant-Messaging, VoIP und Peer-to-Peer-Kommunikation - per AGB und technische Maßnahmen durch Telekommunikationsunternehmen fortan strikt untersagt werden.

 

Das Parlament hat gesprochen - aber wirklich zum Wohle der User?

Das Parlament hat gesprochen - aber wirklich zum Wohle der User?

Auf den ersten Blick erscheint der Anspruch von „Netzfreiheit“ sehr nobel und könnte von der Internetgemeinde gefeiert werden. Allerdings verändert das Gesetz auch den Umgang mit Cookies, was der Euphorie einen erheblichen Dämpfer verpasst.

Die Gesetzesnovelle sieht neben uneingeschränkter Freiheit auch vor, vorherige Zustimmung von Cookie-Platzierungen durch den User einzuführen. Dies wird wiederum nachhaltige Auswirkungen auf die Surf-Experience im Internet zur Folge haben, über dessen Ausmaße sich die Parlamentarier sicherlich nicht ganz bewusst sind.

Die Nutzer müssten, im Falle einer Umsetzung, mit jedem Besuch auf einer Webseite erneut bestätigen oder gegebenenfalls ablehnen, ob sie ein bestimmtes Cookie möchten oder nicht. Das würde zum Beispiel die Erkennung von Login-Daten erschweren oder Content gar nicht erst zulassen, wenn ein bestimmtes Cookie abgelehnt wird.

Mit der Verabschiedung des Gesetzesentwurfes wurde die E-Privacy-Richtlinie, auch Cookie-Richtlinie genannt, umgesetzt, welche den "Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation" regelt. Wann genau das Gesetz in Kraft tritt, ist jedoch noch unklar, da vorerst am 15. Mai eine erneute Abstimmmung über den Entwurf durchgeführt wird.

Welche Auswirkungen eine strikte Cookie-Regelung allerdings auf das Surfen im Internet haben könnte, zeigt ein anschauliches animiertes Video des IAB Europe.



1 Kommentar

  1. […] bereits in den Beiträgen vom 26. August 2011 und kürzlich vom 10. Mai 2012 kommentiert, überschlagen sich derzeit in den Niederlanden die Ereignisse zur Cookie-Handhabung. […]


Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.