• deutsch
  • english

Mehr Sichtbarkeit für Anzeigen durch Enhanced Sitelinks

Nachdem die Anzeigenerweiterung "Sitelinks“ bei Werbetreibenden in der Vergangenheit bereits auf großen Anklang gestoßen ist, wird der Internetkonzern Google das beliebte Feature weiter verbessern. Während es bisher möglich war, bis zu zwölf Sitelinks im Adwords Interface als Anzeigenerweiterung zu schalten, bietet sich für Desktop-Anzeigen eine weitere Option.

 

Die-neuen-Enhanced-Links-bringen-grossee-Vorteile-fuer-die-Sichtbarkeit-mit-sich

Enhanced Sitelinks - bessere Sichtbarkeit für Google-Anzeigen

Die Kombination mehrerer Sitelinks mit eng verwandten Suchmaschinen-Anzeigen ermöglicht neben einem größeren Format gleichzeitig eine noch aufmerksamkeitsstärkere Anzeige für Werbetreibende im besten Sichtfeld der Ergebnisseite. Die Darstellung der Sitelinks unterteilte sich bisher wie folgt:

 

Die bisherige Darstellung der Sitelinks in der Google-Suche

Die bisherige Darstellung der Sitelinks in der Google-Suche

Bereits im Februar dieses Jahres begann Google in einem Beta-Test die vergrößerten beziehungsweise verstärkten Sitelinks einzublenden, um Userverhalten und Nutzen auf Herz und Nieren zu prüfen.

 

Die-neue-Anordnung-der-Sitelinks-ist-weitaus-uebersichtlicher

Die neue Anordnung der Sitelinks ist weitaus übersichtlicher

Wie kann diese Darstellung der Sitelinks erreicht werden?

Zunächst einmal muss sichergestellt sein, dass bereits bis zu zehn Sitelinks im Konto angelegt sind und die Anzeige, welche die Sitelinks auslöst, oberhalb der organischen Suchergebnisse erscheint. Weiterhin dürfen die Sitelinks nur eine eindeutige Zielseite haben. Zudem müssen mehrere aktive Anzeigen im Benutzerkonto mit der gleichen Sitelink-Zielseite vorhanden sein.

Hierbei ist unbedingt zu beachten, dass „Enhanced Sitelinks“, wie Sitelinks auch, automatisch generiert werden. Die Darstellung (Anzahl der gezeigten Sitelinks) ist demnach variabel und eine 100-prozentige Auslieferung auf alle Suchanfragen kann nicht garantiert werden.

Wie wirkt sich das Feature auf die Performance des Anzeigentextes aus?

Grundsätzlich geben Sitelinks Nutzern mehr Optionen, wodurch für Werbetreibende mehr Klicks generiert werden. Bereits im Februar zeigte der Test eine im Durchschnitt um 30 Prozent gestiegene Klickrate für Anzeigen mit Sitelinks im Vergleich zu Standard-Ads. Durch die Einführung der „Enhanced Sitelinks“ ist eine zwei- bis dreifache Steigerung der Klickraten zu erwarten. Dennoch empfiehlt sich gerade bei Performance-Kampagnen auch weiterhin die gründliche Beobachtung sämtlicher Key Performance Indicators (KPIs), um die Zielerreichung der Kampagne sicher zu stellen. An den Klickkosten wird sich indes nichts ändern, und auch das Reporting ist von den Änderungen nicht betroffen. Dieses ist weiterhin über das Adwords Interface und den Tab „Anzeigenerweiterungen“ auf Kampagnenebene zugänglich.



Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.