• deutsch
  • english

Google Shopping nimmt den Platz der Product Listing Ads (PLAs) ein

Product Listing Ads oder auch PLAs genannt, werden von Google in naher Zukunft in Rente geschickt und durch Google Shopping ersetzt. Wie schon bei der Umstellung auf die erweiterten Kampagnen soll auch hier zu einem bestimmten Datum ein automatisches Update erfolgen. Vorher wird es die Möglichkeit geben, existierende Kampagnen händisch auf Google Shopping umzustellen.

Product Listing Ads wird es künftig nicht mehr geben, diesen Platz nimmt dann Google Shopping ein

Product Listing Ads wird es künftig nicht mehr geben, diesen Platz nimmt dann Google Shopping ein

Was ist neu beziehungsweise was ändert sich?

Google Shopping stellt von nun an Performance-Werte auf Produkt-Ebene zur Verfügung. Anstatt also KPIs nur auf Anzeigengruppen-Ebene zusammenzufassen und anzuzeigen, kann man die Performance jedes einzelnen Produktes nachvollziehen.

Zudem stellt Google auch hier, wie schon im Search-Bereich, einen Gebotssimulator zur Verfügung. Der Gebotssimulator zeigt an, welche Auswirkungen andere Gebote auf Klicks, Impressionen und Kosten haben könnten.

Eine weitere Änderung besteht darin, dass man von nun an einzelne Produkte in so genannten Produktgruppen zusammenfassen kann. Diese können aus nur einem Produkt oder aus mehreren bestehen und werden mit einem individuellen Gebot versehen. Dabei wird es wohl nicht mehr möglich sein „adwords grouping“ oder „adwords labels“ zu verwenden, um Produkte zu gruppieren.

Erste Berichte zu den neuen Google Shopping Kampagnen zeigen, dass die Umstellung von Product Listing Ads auf Google Shopping zu positiven Ergebnissen geführt hat, nicht zuletzt, da es durch Google Shopping leichter wird, Kampagnen spezifischer auszusteuern.

Je nachdem mit welchen Tools man bisher gearbeitet hat um die Kampagnen aufsetzen, stehen größere oder auch nur kleinere Umstellungen an. Bis August hat man noch Zeit, bevor alles final von Google auf das neue System umgestellt wird. Es macht jedoch durchaus Sinn, sich bereits früher mit der Anpassung zu beschäftigen, vor allem wenn man bisher nur die klassischen Einstellungs-möglichkeiten über Google genutzt hat: denn gerade hier steckt viel Optimierungspotenzial.

Quellen:
http://www.ppchero.com/getting-the-most-out-of-google-shoppings-new-features/
http://adwords.blogspot.de/2014/04/whats-next-for-shopping-campaigns-and-retailers.html
http://searchenginewatch.com/article/2337788/AdWords-Retiring-Regular-PLA-Campaigns-in-Favor-of-Shopping-Campaigns



Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.