• deutsch
  • english

Facebook Place-Tips: lokale Empfehlungen im richtigen Moment

Eine subjektive, unbeeinflusste und vor allem glaubwürdige Meinung? – Wer aktuelle Empfehlungen oder Bewertungen zu einem bestimmten Ort oder einem Geschäft lesen will, nutzt Apps wie beispielsweise Yelp oder Tripadvisor, um auf nutzergenerierte Informationen zugreifen zu können.

Nutzergenerierter Content ist ein ausschlaggebender Attraktivitätsfaktor - von dem nun auch Facebook profitieren möchte: Nach dem Redesign startet das soziale Netzwerk jetzt „Place Tips“. Der Location-Based-Service verspricht seinen Usern noch mehr Nutzen und bietet, praktischerweise, auch den Betreibern von Facebook neue Möglichkeiten für die Vermarktung.

Die App Places Tips stellt auf dem News-Feed Informationen zu aktuell besuchten Orten oder zu deren Umgebung zur Verfügung.

Places Tips stellt auf dem News-Feed Informationen zu besuchten Orten oder zu deren Umgebung zur Verfügung.


Facebook wandelt auf neuen Pfaden - Funktionsweise des neuen Tools

Die App Places Tips stellt auf dem News-Feed Informationen zu aktuell besuchten Orten oder zu deren Umgebung zur Verfügung. Außerdem werden Posts von den Freunden angezeigt, die den Ort bereits besucht und dazu einen Beitrag verfasst haben. Durch die Empfehlungen von Freunden über spezielle Orte, die einen auch selbst interessieren könnten, hilft Facebook seinen Usern, sich mit der Welt noch besser zu vernetzten.

Damit die Anwendung überhaupt genutzt werden kann, muss der einzelne User Facebook dazu berechtigen bzw. die Erlaubnis erteilen, auf seinen aktuellen Aufenthaltsort zugreifen zu dürfen.

Für gewöhnlich wird dabei auf die „traditionelle“ Standortübermittlung via WiFi oder GPS-Signal zurückgegriffen – an einigen Orten testet Facebook jedoch die Place Tips-Funktion über sogenannte Beacons (mehr Informationen dazu hier). Dabei wird ein Bluetooth-Signal zum Smartphone gesendet, welches Facebook ermöglicht, passende Tipps zu den richtigen Orten auf das Handy der User auszuspielen. Die Daten, die dem Smartphone-Nutzer zugespielt werden, enthalten spezifische Informationen über Geschäfte, wie beispielsweise Ankündigungen zu Veranstaltungen oder auch Details zu Öffnungszeiten etc. Um mehr über öffentliche Orte und Plätze zu erfahren, kann sich der User auch generelle wissenswerte Informationen anzeigen lassen.

Welche Werbemöglichkeiten werden durch Place Tips möglich?

Während der aktuellen Testphase in New York City möchte Facebook sicherstellen, dass alle technischen Probleme vor dem offiziellen Launch aus dem Weg geräumt werden. Mit dem neuen Feature öffnet Facebook neue Türen für Werbetreibende.

Nach dem Redesign startet das soziale Netzwerk jetzt „Place Tips“.

Nach dem Redesign startet das soziale Netzwerk jetzt „Place Tips“.


Das soziale Netzwerk will in naher Zukunft Werbung noch stärker personalisieren. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass Facebook ausgewählte Informationen oder Werbung ausspielen wird, die auf dem Standort eines Nutzers basiert. Wer in seinen persönlichen Einstellungen hinterlegt hat, dass der eigene Standort dem sozialen Netzwerk mitgeteilt werden darf, muss damit rechnen, dass ihm beispielweise bald die Speisekarte eines Restaurants in unmittelbarer Umgebung angezeigt wird oder er darüber informiert wird, welche Freunde sich gerade in der Nähe seines Standortes aufhalten.

Eine weitere neue Werbemöglichkeit ergibt sich in Kombination mit der neuen Bluetooth-Beacon-Technologie. Diese soll zukünftig Hand in Hand mit der Facebook-App zusammenarbeiten, um den Standort der User bestimmen zu können und um die gewonnenen Daten im Anschluss unmittelbar an das soziale Netzwerk weiterzuleiten. Dadurch wird das Ausspielen von Werbung für lokale Stores, Bars oder Restaurants möglich und vergrößert damit nicht nur die Vernetzung der Offline- mit der Online-Welt, sondern erweitert die Marketingmöglichkeiten von lokalen Anbietern um ein Vielfaches.

Registrierte Nutzer von Facebook werden demnach schon bald damit rechnen müssen, dass ihnen Werbung angezeigt wird, die noch stärker als bisher auf ihre Interessen und ihr Suchverhalten optimiert ist.

Verfolgungswahn – Funktion lässt sich abschalten

Die neue Funktion löst bei vielen Usern jetzt schon nicht nur positive Reaktionen aus, da sie sich ihrer Privatsphäre beraubt oder beobachtet fühlen. Place Tips kann jedoch jederzeit in den Einstellungen deaktiviert werden. Oder man trifft eine Auswahl an spezifischen Orten, zu welchen man Informationen erhalten möchte. Prinzipiell werden nur Daten zu Orten angezeigt, wenn Facebook auch dazu berechtigt ist, auf die Standortinformationen des Smartphones zurückzugreifen. Zunächst wird die neue Anwendung nur in New York City und auch nur für das iPhone zur Verfügung stehen. Wann der Launch für Deutschland geplant ist, steht noch nicht fest. Inwiefern der neue Dienst von Facebook von seinen Usern auch tatsächlich als Informationsplattform genutzt wird, wird sich erst noch zeigen müssen.



Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.