• deutsch
  • english

Google: Die AdWords Anzeige auf der rechten Seite wurde gestrichen

Wie von Google bekanntgegeben wurde, ist eine Anpassung der Desktop Suchergebnisse an die mobilen Ergebnisseiten vorgenommen worden. Die Anzeigen am rechten Rand sind verschwunden – es wird dafür aber zukünftig bis zu vier statt wie bisher drei Top Positionen geben. Der neu eingeführte vierte Platz ist hierbei für "highly commercial queries" wie „Hotels in Berlin“ vorgesehen. Außerdem wird es, analog zur mobilen Suche, bis zu drei bezahlte Anzeigenpositionen unterhalb der organischen Suchergebnisse geben.

Ausnahmen gibt es an dieser Stelle nur für Google Shopping-Anzeigen sowie die Boxen des Knowledge Graphs. Diese erscheinen auch weiterhin am rechten Rand. Somit wird eine Anpassung des Desktop-Sucherlebnisses an die mobile Variante gewährleistet. Wie ein Google-Sprecher bestätigte, sind diese Änderungen ab dem 22.02.2016 weltweit in allen Sprachen live gegangen.

Was ist jetzt zu beachten?

Natürlich kann erst nach einer gewissen Zeit nach dem kompletten Rollout etwas zu den genauen Auswirkungen der Änderungen gesagt werden. Es ist allerdings davon auszugehen, dass mit dem Wegfall der rechten Seite der AdWords-Anzeige mit einer deutlichen Fokussierung auf den mittleren Teil der Suchergebnisse zu rechnen ist.
Besonders in Hinblick auf den sich weiter verschärfenden Wettbewerb um die Top-Positionen sollten Agenturen und Werbereibende in den nächsten Tagen besondere Aufmerksamkeit auf die Textanzeigen legen, die bisher unter Position 4 geranked wurden und damit gute Ergebnisse erzielt haben.

Um weiterhin so viele relevante Suchanfragen zu beantworten wie möglich, ist es außerdem zu empfehlen, sich bei der bezahlten Suche Vorteile durch zum Beispiel lokales Targeting, die Nutzung von Zielgruppendaten, innovativem Messaging und dem Ausbau von Longtails zu schaffen.

Im organischen Bereich der Suchergebnisse erwarten wir eine Verschlechterung der Performance, hervorgerufen durch die zusätzliche Anzeige über den natürlichen Ergebnissen. Diese Änderung wird voraussichtlich die CTR aller organischen Ergebnisse innerhalb der SERPs verschlechtern. In einigen Fällen wird sogar kein Ergebnis mehr „above the fold“ angezeigt.

Abschließend lässt sich sicher sagen, dass Google mit dieser gravierenden Änderung konkret auf das gestiegene mobile Nutzerverhalten reagiert hat und den Bereich Mobile auch in Zukunft weiter vorantreiben wird. Mit weiteren großen Neuerungen ist in jedem Fall zu rechnen.

Google: Die AdWords Anzeige auf der rechten Seite wurde gestrichen

Google: Die AdWords Anzeige auf der rechten Seite wurde gestrichen

Änderung der Sitelinks-Darstellung

Mit der Anpassung der Suchergebnis-Darstellung wurde die Ausspielung der '2- expanded Version' bzw. Enhanced Sitelinks eingestellt, jedoch im Falle von Brand Suchanfragen wird das 4 - expanded Format beibehalten:

2- expanded Version

Enhanced Sitelinks

Die Darstellung ist nun wieder im 2-Line Sitelink Format:

2-Line Sitelink Format

2-Line Sitelink Format



Schreibe einen Kommentar





Erforderliche Felder sind mit (*) markiert.