• deutsch
  • english

Kampagnenbudgets anstatt Tagesbudgets für Videokampagnen

Bisher konnten bei AdWords die Budgets auf Tagesbudget-Ebene eingestellt und ausgesteuert werden. Seit kurzem gibt es zudem die Möglichkeit, bei Videokampagnen das Budget auf die gesamte Kampagnenlaufzeit zu steuern. Wie gut das funktioniert, haben wir getestet.

Kampagnenbudgets können derzeit ausschließlich für Videokampagnen genutzt werden, bei denen ein bestimmtes Start- und Enddatum festgelegt ist. Das Budget wird automatisch und möglichst gleichmäßig über die Dauer der Kampagne investiert. Dabei berücksichtigt das System auch Schwankungen in der Ausspielung auf Tagesebene.

Probefahrt

Zum Beispiel, wenn wochentags weniger Aufrufe erzielt werden als am Wochenende, wird zur Optimierung der Leistung am Wochenende mehr investiert. Das Gesamtbudget wird dabei allerdings nie überschritten, auch wenn über AdWords mehr Leistung generiert wird, als das Budget zulässt. Am Ende wird nur der festgelegte Investitionsbetrag abgerechnet. Das Kampagnenbudget kann in AdWords unter den Budgetoptionen bei „Kosten für die Kampagne insgesamt“ eingestellt werden. Nach dem Erstellen der Kampagne lässt sich der Budgettyp nicht mehr ändern.

Wir haben die Funktion „Kampagnenbudgets“ getestet:
Getestet wurde das Kampagnenbudget bei einer Youtube InStream-Kampagne mit einer Laufzeit von 41 Tagen, aufgeteilt auf zwei Monate. Das Budget der Videokampagne wurde ungleichmäßig auf beide Monate gesplittet, im ersten Monat war das Budget deutlich höher als im zweiten Monat. In beiden Monaten wurde das Budget zu 100 Prozent ausgegeben und relativ gleichmäßig auf die Dauer der Kampagne aufgeteilt. Hier kam es zwischen den einzelnen Tagen zu Abweichungen von unter einem Prozent vom rechnerischen Tagesbudget! Nur einmal wurde das errechnete Tagesbudget mit 1,06 Prozent überschritten. Auch der CPV weist keine Veränderung zu einer vergleichbaren Kampagne mit Tagesbudget auf.

Kampagnenbudgets bei Adwords

Fazit
Insgesamt kann man sagen, dass die Kampagnenbudgets sehr gut funktionieren. Alle, die Kunden mit mehreren Flights pro Monat haben, sollten diese Art der Budgetaussteuerung bei der nächsten YouTube-Kampagne testen.


Kommentare sind geschlossen.